top of page

Tantra 2
Die Reise zu dir selbst

tree.jpg

Online Info-Abend: Fragen & Antworten   

Montag 9. September 2024 18:00 - 18:45 

Dienstag 8. Oktober 2024 18:00 - 18:45 

Montag 4. November 2024 18:00 - 18:45

Dienstag 10. Dezember 2024 18:00 - 18:45

Vor Ort Treffen, Tag der offenen Tür: die Kursleitung und die Schule kennen lernen, Apèro

Freitag 11. Oktober zwischen 16:00 - 21:00  (kommen und gehen wann du möchtest)

Ich gebe einen Vortrag (15 Minuten) über "was ist Tantra?" 

Tantra 2 

Die Reise zu dir selbst

Viele von uns sind aufgewacht und wissen, dass es Zeit ist zu verlangsamen und nach Innen zu gehen. Viele haben verstanden, dass es unsere Gedanken sind, mit denen wir unsere eigene Realität schaffen. Nur wir selber können uns selber befreien. Viele haben das verstanden und viele sind dran und versuchen es.

Die Jahrtausende alte Philosophie des Yoga kennt den Weg und ist uns auch heute noch eine zutiefst wertvolle innere Wegbegleitung. Lass dich ein auf diese magische Reise in deine innere Welt. Du wirst sehen, sie lohnt sich !

 

Ein Kurs mit Theorie & Praxis

Inhalte: 

Modul 1   Der achtgliedrige Pfad des Yoga

Ashtanga – wörtlich übersetzt mit „der achtgliedrige Weg” des Yoga nach Patanjali – lehrt die acht Stufen des Yoga, die es zu meistern gilt. 

wie Innen, so Aussen - wie Oben, so Unten. 

 

Veränderung beginnt in uns. Es gibt eine mystische Verbindung zwischen dem menschlichen Leben, der Welt und dem Universum. Wer den Weg des Yoga beschreitet, bekommt die Chance, dies zu erkennen: Patanjali (ca. 400 Jahre vor Christus) schenkt uns mit seinem "achtgliedrigen Pfad" einen zutiefst wertvollen Leitfaden dazu. Darin lehrt er die acht Stufen des Yoga. Diese acht Stufen bedingen einander, bauen aufeinander auf, ergänzen sich und bilden zusammen eine Einheit.

Die ersten fünf Glieder (Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Pratayahara) werden auch als Kriya Yoga (praktisches Yoga) bezeichnet und die letzten drei (Dharana, Dhyana, Samadhi) als Raja Yoga (königliches Yoga).

Wir wollen die Weisheit der Yogaphilosophie tiefer verstehen, erkunden und erleben. Yoga ist Theorie & Praxis,  eine jahrtausende alte, sinnstiftende und weise Lebenshaltung und Lebensweise, die heute immer noch zutiefst gültig ist und uns mit  dem "achtgliedrigen Pfad"  eine wertvolle innere Wegbegleitung schenkt. Der achtgliedrige yogische Pfad gibt uns Struktur und Klarheit auf dem Weg in die feinstoffliche Welt und in die nichtmateriellen Dimensionen dieser Welt und unseres eigenen Wesens. 

Wir werden in diesem ersten Modul also diesen achtgliedrigen Pfad kennenlernen, ihn verstehen und uns mit den praktischen Übungen, die er uns anbietet vertraut machen, so dass wir sie auch im Alltag anwenden können. Der achtgliedrige Pfad ist unsere Basis und das Fundament für den gesamten Jahreszyklus TANTRA 2 - Die Reise zu dir selbst. 

Modul 2  Die fünf Körper - das yogische Modell der fünf Koshas

Wir sind multidimensionale, energetische Wesen, die in einem physischen Körper leben. Tantra nennt den physischen Körper ehrfurchtsvoll den Tempel, in dem die Seele wohnt. 

In diesem Modul wollen wir die fünf Dimensionen unseres Wesens erkunden, verstehen und sehr praktisch spüren, fühlen und erleben.  Wir wollen wissen, wie wir alle unsere fünf Körper nähren, reinigen und gesund halten können.

Wir werden sehen wie wir uns um unseren physischen, energetischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Körper kümmern können und verstehen wie wichtig es ist, dass alle Körper weder über- noch unterernährt sind. 

Akkupunktur und Homöopathie, zum Beispiel, wirken nicht direkt auf den physischen Körper, sondern haben ihre Wirkung im energetischen Körper (in Pranamaya Kosha). Wir werden für alle Koshas praktische Übungen und Empfehlungen bekommen, die wir gut in unseren Alltag mitnehmen können, die uns ganzheitlich gesunder machen und uns mehr Vitalität und Lebensfreude schenken werden. 

Modul 3 Die Gesetze des Universums - die sieben Hermetischen Gesetze

in einem Spiel mitzuspielen, von dem man die Regeln nicht kennt, ist verwirrend, macht wenig Spass und auch wenig Sinn. Für das Menschenspiel auf dieser Welt lohnt es sich die Gesetze des Universums tiefer zu verstehen. Zum Beispiel das Gesetz der Anziehung, mit dem einige ihr Glück versuchen und dann überrascht sind wenn das Unglück kommt, weil sie das Gesetzt der Polarität missachten. Oder das Gesetzt von Karma, das die Physiker in der Formel Kraft = Gegenkraft kennen, besagt, dass was du aussendest mit der gleichen Energie auch wieder zu dir zurück kommen muss. Wenn du das einmal begriffen hast, wirst du wohl nicht mehr versuchen etwas schädliches zu tun und glauben, dass es ja vielleicht niemand bemerkt hat.

Die Gesetzte wirken, ob wir sie kennen oder nicht und bestimmen das Leben von uns allen. Wenn wir uns bemühen sie zu verstehen, können wir viel mehr im Einklang mit ihnen Leben. Im Flow sein, heisst mit dem Leben und seinen unumstösslichen Gesetzen mitzufliessen. Einverstanden sein mit der universellen Realität, die um vieles mächtiger ist als unser kleines Ego, bedeutet loslassen und Frieden finden. "Dein Wille geschehe". 

Modul 4 Die zwölf Archetypen, zwölf Lebensprinzipien

und wie sie uns helfen, uns selbst zu erkennen und zu entwickeln.

"Mars" ist der Erste Archetyp, das Prinzip von Aggression und Tatkraft. Mars auf der untersten Ebene bedeutet Mord und Totschlag. Auf einer hohen und erlösten Entwicklungsebene macht die Freude an kraftvoll fliessender Energie aus getriebenem Tatendrang bewusste Handlungen im Einklang mit der Schöpfung. 

Der zwölfte Archetyp ist "Neptun", das Prinzip von Grenzüberschreitung und Auflösung des vordergründig Sichtbaren. Auf der untersten, unerlösten Entwicklungsstufe kann Sucht statt Suche das Leben bestimmen und verhindern. Die höchste Stufe beschenkt mit dem Erleben von Grenzenlosigkeit, dem Empfinden von All-eins-Sein mit der Schöpfung. 

Jeder Mensch kennt in sich alle Prinzipien und bei jedem Menschen befinden sich die verschiedenen Aspekte auf verschiedenen Entwicklungsstufen.  In einigen Aspekten befinden wir uns noch in einem unerlösten Zustand, den es gilt uns selbst bewusst zu machen, was oft mit Widerstand verbunden ist, weil es unangenehme Wahrheiten sind, die wir oft verleugnen und lieber auf andere projizieren als für uns selber annehmen wollen. Diese Schattenarbeit ist aber enorm lohnenswert. Die Auseinandersetzung mit den zwölf Archetypen und das finden und erkennen ihrer Aspekte in uns selbst, gibt uns die Möglichkeit unser Bewusstsein zu erweitern. Uns selbst zu erkennen ist der Schlüssel zur Selbst-Realisation. 

Modul 5  Ein erfülltes Leben... 

vom Wünsche erfüllen und eines Tages wunschlos werden.

Wir hören was die alten Schriften über die Fülle erzählen, über das Sein im wahren Selbst, über das Loslassen von allem Wollen (Raga) und allem nicht Wollen (Dvesha). Dem Zustand der Glückseligkeit in dem die Erleuchteten weilen.

Und wir schauen auch da hin, wo unsere menschlichen Herzenswünsche noch unerfüllt sind und wie wir uns selber helfen können, sie zu erfüllen. Wir können unser Bestes geben und in Demut annehmen, dass die Erfüllung nicht allein in unserer Hand liegt sondern eine Gnade ist und ein Geschenk. Es wäre aber auch wenig sinnvoll in einer passiven Opferrolle abzuwarten. Wir sind weder machtlos noch allmächtig. Wir sind Mit-Schöpfer*innen des Lebens. In einem erfüllten und erfüllenden Leben sind wir demütig und selbstbewusst zugleich. 

Jahreszyklus - Die Reise zu dir selbst 2024

Modul 1  Der achtgliedrige Pfad            5. - 7.  Januar 2024

Modul 2  Die fünf Koshas                         22. - 24. März 2024

Modul 3  Die Gesetze des Universums  7. - 9.  Juni 2024

Modul 4  Die zwölf Archetypen             25. - 27.  Oktober 2024

Modul 5  Ein erfülltes Leben                  6. - 8.  Dezember 2024

Jahreszyklus - Die Reise zu dir selbst 2025

Modul 1  Der achtgliedrige Pfad           7. - 9. Februar 2025

Modul 2  Die fünf Koshas                        11. - 13.  April 2025

Modul 3  Die Gesetze des Universums  13. - 15. Juni 2025

Modul 4  Die zwölf Archetypen               22. - 24. August 2025

Modul 5  Ein erfülltes Leben                   24. - 26. Oktober 2025

jeweils Freitag bis Sonntag von 10:00 - 18:00

Preis: CHF 490.- für ein Modul

20% Rabatt für den gesamten Kurs von fünf Modulen.  CHF 1960.-

Kursort:  Bodywork Center, Engweg 3, 8006 Zürich

Es gibt die Möglichkeit im Kurszentrum zu übernachten für CHF 25.- pro Nacht. 

Kursleitung: Eve Eichenberger dipl. Yogalehrerin und Yogatherapeutin

Anmeldung: eve@yoga-energy.com  /  Tel. 078 607 66 29

DSC_0069 2.JPG

Testimonials

afa1d97d-24cc-4614-abff-4c869b9c0914.jpg

Marco aus Liechtenstein, Ingenieur

Bei Eve habe ich gelernt, dass wir eine Schatzkammer in uns haben, die wartet, entdeckt zu werden. Für mich ist der Weg zu dieser Schatzkammer ein Abenteuer, wie wenn ich mir durch den Dschungel einen Weg zu eben dieser Schatztruhe suche. Wenn man diesen Weg – die Reise in sich hinein – antritt, werden alle Gefühle da sein und man wird sich seiner selbst immer mehr bewusst.

Eines der grössten Geschenke aus dieser Schatztruhe ist die Selbstliebe. Echte Freude an dem was jetzt ist, zu sich zu stehen und alten Wunden heilen zu helfen sind nur ein paar Stichworte, was dieses Geschenk bedeutet. Es ist mir ein wichtiges Anliegen dir für das, was ich bei dir lernen und erfahren durfte, danke zu sagen. Ich merke, dass sich eine Tiefe in mir aufmacht, die viele Geschenke hat. 

Danke Eve

Teresa_edited_edited.jpg

Teresa aus Luzern, Textildesignerin

Ich habe mich kurzfristig für eine Teilnahme am Seminar entschieden und durfte sehr unkompliziert mitten im Zyklus einsteigen. Bewusst habe ich mir im Vorfeld nicht allzu viele Gedanken dazu gemacht, sondern wollte mich überraschen lassen, was mich erwartet.
Diese Seminar-Tage waren eine unglaublich tiefe und wichtige Erfahrung für mich. Ich habe mich selbst auf eine neue Art kennengelernt und durfte einfach mich selbst sein, auch in der Gruppe, die mich getragen hat.
Der Unterricht bei Eve war sehr gut strukturiert mit Aufwärmübungen, spannenden Theorie-Inputs und achtsamen und langsamen Körperübungen, um alles Gehörte und Gesehene setzen und im Körper manifestieren zu lassen.
Ich habe wieder mal mehr gemerkt, dass ich noch so viele Ratgeber, Onlinekurse, Youtube-Filme oder Podcasts lesen, schauen und hören kann – doch nichts von dem kann einem Kurs vor Ort mit direkter Umsetzung im Körper das Wasser reichen. Denn nur so kann ich mich auf ein Thema einlassen und dieses anschliessend im Körper festigen mit Übungen.
Ausserdem ist Eve sehr leidenschaftlich und mit ganzem Herzen bei der Sache und sehr authentisch – man merkt, dass sie mit jeder Faser ihres Körpers (aus)lebt, was sie erzählt und zeigt. Man fühlt sich sofort verbunden und sehr ernstgenommen, was diesen Kurs auch so einzigartig macht.
Ich freue mich schon heute auf weitere Kurseinheiten! 
Danke!

bottom of page